Die 12 belgischen Hauptstädte

Die 12 belgischen Hauptstädte – ein Versuch die politische Struktur Belgiens zu erklären

Hier folgt nun mein Versuch die politische Struktur Belgiens so simpel wie möglich zu erklären und euch zu erläutern warum Belgien 12 Hauptstädte hat, welche es sind und wo sie liegen.

Das politische System in Belgien ist sehr kompliziert. Doch da auf dem belgischen Staatsgebiet mit der germanischen und der romanischen 2 Kulturen und mit Niederländisch, Französisch und Deutsch 3 Sprachen aufeinander treffen musste dieser Schmelztegel der Kulturen irgendwie organisiert werden.

1. Der Belgische Föderalstaat

Belgien ist in 3 Gemeinschaften, 3 Regionen und 10 Provinzen aufgeteilt. Jede Gemeinschaft, Region und Provinz hat eine eigene Hauptstadt, die sich teilweise überschneiden. Brüssel ist die Belgische Landeshauptstadt. Doch das ist längst nicht alles. Brüssel ist noch viel mehr…

2. Die 3 Gemeinschaften

Seit 1970 ist Belgien in 3 Gemeinschaften gegliedert. Diese sind grob nach den 3 in Belgien gesprochenen Sprachen aufgeteilt. Zu den Zuständigkeitsbereichen der Gemeinschaften gehören Kultur, Sprache und Bildung. Jede Gemeinschaft hat ihr eigenes Parlament und stellt jeweils einen Ministerpräsidenten.

2.1 Die Flämische Gemeinschaft

Die Flämische Gemeinschaft umfasst das niederländische Sprachgebiet und das zweisprachige Gebiet Brüssel-Hauptstadt. Man spricht Flämisch, eine Vielzahl niederländischer Dialekte die auch oft als „Belgisches Niederländisch“ zusammengefasst werden. Die Amtssprache ist Standard-Niederländisch, die Hauptstadt ist (auch) Brüssel.

2.2 Die Wallonische Gemeinschaft

Die Wallonische Gemeinschaft umfasst das französische Sprachgebiet und das zweisprachige Gebiet Brüssel-Hauptstadt. Hier spricht man neben dem Standard-Französisch auch im Osten vereinzelt wallonische und im Westen picardische Dialekte. Ihre Hauptstadt ist auch hier wieder Brüssel.

2.3 Die Deutschsprachige Gemeinschaft

Die Deutschsprachige Gemeinschaft umfasst das deutschsprachige Sprachgebiet. (Es sollte jedoch nicht mit Ostbelgien verwechselt werden. Diesen Namen nutzt die Deutschsprachige Gemeinschaft seit 2017 zwar als Markenbezeichnung, bezeichnet historisch allerdings die Gebiete, die 1920 vom Deutschen Reich durch die Versailler Verträge an Belgien abgetreten wurden.) Die knapp 71.000 Einwohner sprechen Standard-Deutsch, welches aber regional nochmal aufgeteilt werden kann. Im Norden spricht man vermehrt den Niederfränkischen Dialekt, während man im Süden den Moselfränkischen Dialekt spricht. Die Hauptstadt ist Eupen.

3. Die 3 Regionen

1989 wurde Belgien auch definitiv in 3 Regionen aufgeteilt.  Zum Zuständigkeitsbereich gehören u.A. Umwelt, Wirtschaft, Landwirtschaft, Raumordnung und Naturschutz.

3.1 Die Flämische Region

Die Flämische Region wird oft auch nur ‚Flandern‚ genannt, umfasst den niederländischsprachigen Teil Belgiens OHNE das Gebiet Brüssel-Hauptstadt. Um es komplizierter zu machen als es ohnehin schon ist, ist Brüssel aber trotzdem Hauptstadt, da sich dort der Hauptsitz der Flämischen Gemeinschaft und der Flämischen Region befindet.

3.2 Die Wallonische Region

Die Wallonische Region wird oft nur ‚Wallonie‚ genannt und umfasst den französischsprachigen UND deutschsprachigen Teil Belgiens OHNE das Gebiet Brüssel Hauptstadt. Die Hauptstadt ist Namur.

3.3 Region Brüssel-Hauptstadt

Die Region Brüssel-Hauptstadt umfasst die zweisprachige Agglomeration Brüssel. Diese besteht wiederum aus 19 Gemeinden. Eine dieser Gemeinden ist die Stadt Brüssel. Das Gebiet der Region ist deckungsgleich mit der Landeshauptstadt Brüssel und hat 1.198.726 Einwohner (1.1.2018). Die Region Brüssel-Hauptstadt hat in einer Art Stadtstaat hier allerdings andere Rechte als die anderen beiden Regionen. Der Verwaltungssitz der Region Brüssel-Hauptstadt ist auch in Brüssel.

So, das wäre geschafft. Ich hoffe ihr kommt noch mit. Es gibt in Belgien also 3 Regionen und 3 Gemeinschaften die bis auf Brüssel und den Deutschsprachigen Teil Belgiens zusammenfallen. Seit einigen Jahren denkt man ernsthaft darüber nach die Deutschsprachige Gemeinschaft von der wallonischen Region ab zu koppeln und als eigene Region zu verwalten, somit würden die Regionen zumindest etwas mehr Logik bekommen.

Doch dies ist nicht alles. Die Regionen werden nochmal in Provinzen aufgeteilt:

4. Die 10 Provinzen

1995 wurde die ehemalige Provinz Brabant in einen wallonischen und einen flämischen Teil geteilt. Die Region Brüssel-Hauptstadt wurde als provinzfrei erklärt. Seitdem gibt es in der Wallonie und in Flandern jeweils 5 Provinzen. Die Provinzen fungieren als Vermittler zwischen der regionalen und kommunalen Ebene, also was von den Regionen beschlossen wird, wird an die Gemeinden der verschiedenen Provinzen übertragen um es aus zu führen.

4.1 Flandern

4.1.1 Provinz Antwerpen

Die Provinz Antwerpen ist mit 1.847.486 Einwohnern (1.1.2018) die bevölkerungsreichste Provinz Belgiens. Ihre Hauptstadt ist die Stadt Antwerpen.

4.1.2 Provinz Flämisch Brabant

Die Provinz Flämisch Brabant (Vlaams Brabant) ist die kleinste und auch jüngste der Flämischen Provinzen und zählt 1.138.489 Einwohner (1.1.2018). Ihre Hauptstadt ist Löwen (Leuven).

4.1.3 Provinz Limburg

Die Provinz Limburg hat 870.880 Einwohner (1.1.2018) und liegt westlich der Maas, die gleichzeitig auch ein Teil der Grenze zur gleichnamigen niederländischen Provinz bildet. Zu Limburg gehört auch die Exklave Voeren, die östlich der Maas liegt. Die Provinzhauptstadt ist Hasselt.

4.1.4 Provinz Ostflandern

Die Provinz Ostflandern (Oostvlaanderen) hat 1.505.053 Einwohner (1.1.2018). Die Provinzhauptstadt ist Gent.

4.1.5 Provinz Westflandern

Die Provinz Westflandern (Westvlaanderen) grenzt als einzige der flämischen Provinzen an Frankreich und die Nordsee. Sie hat 1.191.059 Einwohner (1.1.2018). Ihre Hauptstadt ist Brügge (Brugge).

4.2 Wallonie:

4.2.1 Provinz Hennegau

Die Provinz Hennegau (Hainaut) hat 1.341.645 Einwohner (1.1.2018). Die von Frankreich und Westflandern umschlossene Exklave Comines-Warneton gehört auch zur Provinz Hennegau. Ihre Provinzhauptstadt ist Mons.

4.2.2 Provinz Lüttich

Die Provinz Lüttich (Liège) hat  1.105.326 Einwohner (1.1.2018) und beinhaltet das komplette Gebiet der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens. Es ist die einzige Provinz Belgiens die eine Grenze mit 3 Nachbarländern hat (DE/NL/LUX). Ihre Hauptstadt ist die gleichnamige Stadt Lüttich (Liège).

4.2.3 Provinz Luxemburg

Die Provinz Luxemburg (Luxembourg) ist die flächenmäßig größte Provinz Belgiens aber auch die Provinz mit den wenigsten Einwohnern, nämlich nur 283.227 (1.1.2018). Im Gebiet um die Provinzhauptstadt Arlon spricht man vereinzelt auch Luxemburgisch.

4.2.4 Provinz Namur

Die Provinz Namur hat 493.073 Einwohner (1.1.2018). Ihre Provinzhauptstadt ist die gleichnamige Stadt Namur.

4.2.5 Provinz Wallonisch Brabant

Die Provinz Wallonisch Brabant (Barbant wallon) ist die jüngste und kleinste Provinz der Wallonie. Sie hat 401.106 Einwohner (1.1.2018) und ihre Hauptstadt ist Wavre.

Puh, geschafft, somit wären die Provinzen und deren Hauptstädte auch genannt. Die Provinzen sind dann nochmal in insgesamt 589 Gemeinden unterteilt die wiederum wieder in Teilgemeinden aufgeteilt sind. Diese jetzt auch noch zu nennen würde aber echt zu weit gehen.

Die 12 Hauptstädte

In Belgien gibt es somit also offiziell 12 Hauptstädte:

  • die 10 Provinzhauptstädte  Mons, Arlon, Antwerpen, Löwen, Brügge, Lüttich, Hasselt, Gent, Wavre und Namur wovon Namur nicht nur Provinzhauptstadt sondern auch Hauptstadt der Region Wallonie ist
  • Brüssel, als Landeshauptstadt, Hauptstadt der Regionen Flandern und Brüssel-Hauptstadt und der Wallonischen und Flämischen Gemeinschaft.
  • Eupen als Hauptstadt der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens

2017 hatte ich mir vorgenommen diese 12 Städte zu besuchen. Sie konnten super über das ganze Jahr verteilt werden. Jeden Monat war ich somit in einer anderen Stadt unterwegs.

Wer sich nach diesem Beitrag noch tiefer in die Materie einlesen will kann ja auf der offiziellen Webpräsens des belgischen Staates vorbeischauen 🙂

2 Kommentare bei „Die 12 belgischen Hauptstädte“

  1. Das war aber echt kein leichtes Werk. Da muss man gut aufpassen um alles richtig zu verstehen. Das Meiste hat man zwar in der Schule gelernt, aber auch wieder vergessen😉 Danke fürs auffrischen meiner Grundkenntnisse. Jetzt freu ich mich auf die ganzen Hauptstädte.

    1. Ja, das ist nicht einfach die politische Struktur Belgiens in 2-3 Sätzen zu erklären. Die Beiträge zu 2 Hauptstädten (Leuven und Eupen) sind schon online, die 3. ist schon in der Mache.

Schreibe einen Kommentar